Die Zeitung für Leonding und Linz-Land Nord

NewsPasching

Kubanische Zigarren und Wein für Paschinger Alt-Bürgermeister Fritz Böhm

Seit 50 Jahren ist der ehemalige Paschinger Ortschef Fritz Böhm im örtlichen Gemeinderat vertreten. Bürgermeister Markus Hofko hielt zu Böhms Ehren eine differenziert gestaltete Rede auf Paschings wohl schillerndsten Gemeindepolitiker des Jahrhunderts.

Im Jahr 1973 – in den Charts dominierten gerade die Les Humphries Singers mit ihrem Gassenhauer „Mexico“ – zog ein gewisser Fritz Georg Böhm, damals auf einem SPÖ-Ticket, in den Paschinger Gemeinderat ein. Der passionierte Zigarrenliebhaber, der als Porsche fahrender Bürgermeister später bis weit über die Gemeindegrenzen hinaus Bekanntheit erlangte, erklärte im Jahr 2007 seinen Rücktritt als Ortschef – um zwei Jahre später jedoch wieder als solcher zu kandidieren.

Engagement für die Menschen, heftig umstritten

Böhm galt während seiner Amtszeit als Bürgermeister als heftig umstritten. Entsprechend differenziert fiel auch die Rede des amtierenden Bürgermeisters Markus Hofko auf seinen Vor-Vorgänger aus. Hofko würdigte unter anderem den Umstand, dass Böhm immer da gewesen sei, wenn Menschen Unterstützung brauchten, auch auf wirtschaftlicher Ebene habe Böhm Spuren hinterlassen. Hofko sprach unter anderem aber auch Schulden an, die zu bewältigen gewesen wären.

„Einige Bürger sahen in dir einen Anführer, du warst in Konflikte verwickelt, sei es mit den Gesetzen oder in politische Auseinandersetzungen. Du hast dir immer Gegner gesucht, sei es im Land, in der Gemeinde oder auch im Rathaus“, so Hofko an Böhm adressiert. Der amtierende Ortschef nannte Böhm darüber hinaus eine faszinierende Persönlichkeit, die die Gemeinde in vielerlei Hinsicht geprägt habe. Böhm habe viele positive Änderungen angestoßen, die heute vielleicht sogar Maßstab seien. Hofko dankte Böhm im Namen der Gemeinde und überreichte dem Alt-Bürgermeister kubanische Zigarren und eine Magnumflasche Wein.

Liste Böhm schrumpfte zur Ein-Mann-Fraktion

Nach seinem Rücktritt als Bürgermeister im Jahr 2007 blieb Böhm der Gemeindepolitik erhalten. In den Jahren 2009 und 2015 zog er mit einer Namensliste mit je vier Mandaten in den Paschinger Gemeinderat ein, bei der Wahl 2021 schaffte Böhms Liste mit nur noch 3,64 Prozent der Stimmen hauchdünn den Wiedereinzug. Anders als in den Perioden davor, agiert die Liste Böhm als Ein-Mann-Fraktion äußerst verbindlich, so quittierte Böhm sämtliche relevanten Anträge der ÖVP mit einer Ja-Stimme.

Foto: Gemeinde Pasching

„Einige Bürger sahen in dir einen Anführer, du warst in Konflikte verwickelt, sei es mit den Gesetzen oder in politische Auseinandersetzungen. (…)”

Markus Hofko zu Fritz Böhm

Peter Öfferlbauer

Peter Öfferlbauer ist Herausgeber und Redakteur der regionalen Print- und Online-Zeitung "Paschinger Anzeiger".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert